GRENZEN Achten

‚ÄúIRGEND¬≠ET¬≠WAS BEKOM¬≠ME ICH HIER IMMER.‚ÄĚ

Agnes Streber, Dipl. Oecotrohologin, Systemische Familientherapeutin, Vorstand von KinderLeicht e.V.

‚ÄěIrgend¬≠et¬≠was bekom¬≠me ich hier immer.‚Äú Die¬≠sen Satz hat vor eini¬≠ger Zeit die Mut¬≠ter einer Jugend¬≠li¬≠chen zu mir gesagt. Sie war am Anfang sehr skep¬≠tisch gewe¬≠sen, ob mei¬≠ne Bera¬≠tung bei ihrer Toch¬≠ter Erfolg haben w√ľr¬≠de. Bei mei¬≠ner Arbeit den¬≠ke ich erst ein¬≠mal gar nicht an Erfolg. Viel¬≠mehr ver¬≠su¬≠che ich den Men¬≠schen, die zu mir kom¬≠men zu [‚Ķ]

GREN­ZEN SIND VERHANDELBAR

Annette Engehausen, Bayerischer Rundfunk, Leiterin Referat Ausbildung

Wir bewe¬≠gen uns bei der Arbeit mit den Aus¬≠zu¬≠bil¬≠den¬≠den in einem Span¬≠nungs¬≠feld. Einer¬≠seits unter¬≠st√ľt¬≠zen und f√∂r¬≠dern wir sie, ande¬≠rer¬≠seits m√ľs¬≠sen wir ‚Äď auch im Inter¬≠es¬≠se der F√ľh¬≠rungs¬≠kr√§f¬≠te ‚ÄĒ Leis¬≠tung ein¬≠for¬≠dern, Feed¬≠back geben und auch manch¬≠mal klar Posi¬≠ti¬≠on bezie¬≠hen und sagen, wenn etwas nicht in Ord¬≠nung ist.Unse¬≠re Jugend¬≠li¬≠chen sind sich ihrer Gren¬≠zen hin¬≠sicht¬≠lich ihres fach¬≠li¬≠chen Knowhows [‚Ķ]