GRENZEN Achten

GREN­ZEN ZU ENT­DE­CKEN IST WIE EIN DETEKTIVSPIEL!

Dave Lewis, 64 Jahre, User Interface Experte, Inhaber der senbarila GmbH

Ich bin in Eng¬≠land gebo¬≠ren und auf¬≠ge¬≠wach¬≠sen, lebe seit fast 40 Jah¬≠ren in Deutsch¬≠land, mei¬≠ne Frau hat als Kind deutsch-boli¬≠¬≠via¬≠¬≠ni¬≠¬≠scher Eltern bis zu Ihrem 17. Lebens¬≠jahr in S√ľd¬≠ame¬≠ri¬≠ka gelebt, mei¬≠ne Kin¬≠der und Enkel¬≠kin¬≠der leben in und um Lon¬≠don. Da rela¬≠ti¬≠vie¬≠ren sich f√ľr mich vie¬≠le Gren¬≠zen. Kul¬≠tur besteht aus Gren¬≠zen. Sie sind die Ver¬≠hal¬≠tens¬≠re¬≠geln, mit denen [‚Ķ]

‚ÄúMAMA, ICH HABE HUNGER!‚ÄĚ

Dorothea Schöberl*, 51 Jahre, selbständige Psychotherapeutin, 1 Tochter

Mei¬≠ne Toch¬≠ter ist 23 und l√§ngst zu Hau¬≠se aus¬≠ge¬≠zo¬≠gen. Wir sehen uns regel¬≠m√§¬≠√üig und das genie¬≠√üen wir bei¬≠de sehr. Irgend¬≠wann ist mir auf¬≠ge¬≠fal¬≠len, dass sie sp√§¬≠tes¬≠tens 30 Minu¬≠ten, nach¬≠dem wir uns getrof¬≠fen haben sagt: ‚ÄěMama, ich habe Hun¬≠ger!‚Äú Ich habe dann ange¬≠fan¬≠gen, schon vor der Ver¬≠ab¬≠re¬≠dung zu √ľber¬≠le¬≠gen wie und wo sie etwas zu essen [‚Ķ]