GRENZEN ÖFFNEN

GREN­ZEN SIND IMMER IN VER­ÄN­DE­RUNG

Yves Decoster, belgischer Künstler auf São Miguel, Azoren, Portugal

Die Zei­ten ändern sich, der Geschmack ver­än­dert sich, das Sein ver­än­dert sich, das Ver­trau­en ver­än­dert. Die Welt ist immer in Ver­än­de­rung, dadurch ver­än­dern sich auch die Gren­zen.
Gren­zen wer­den gesetzt und ver­setzt, Gren­zen sind da, um durch­bro­chen zu wer­den, sonst gibt es kein Vor­wärts­kom­men.
Ohne Vor­wärts­kom­men blei­ben die Gren­zen an ihrem Platz, alles ist begrenzt, ein geschüt­zer und siche­rer Kokon.
Jedoch – inner­halb der Gren­zen beginnt sich alles anzu­häu­fen.
Mito­se setzt ein, bis die Gren­zen nicht mehr zu hal­ten sind, die Gren­zen wer­den über­spült.
Eine neue Rea­li­tät ent­steht bis .… erneut Gren­zen ent­ste­hen, per­pe­tu­um mobi­le.

 Nie­der­län­di­scher Ori­gi­nal­text:

De tij­den veran­de­ren, de smaak verand­erd, het zijn verand­erd, het vertrou­wen verand­erd. De wereld is altijd in veran­d­e­ring, daar­door veran­de­ren ook de gren­zen.
Gren­zen wor­den gelegd en ver­legd , gren­zen zijn er om te doorbre­ken, anders is er geen voo­ruit­gang.
Zon­der voo­ruit­gang blij­ven de gren­zen op hun plaats, alles is begrensd, een zeke­re en vei­li­ge kokon.
Toch begint, bin­nen de gren­zen, zich vanal­les op te sta­pe­len.
Er onstaat mito­se, tot de gren­zen niet meer te hou­den zijn, de gren­zen wor­den overs­poeld.
Een nieu­we rea­li­teit ont­staat tot er .….opnieuw gren­zen ont­s­ta­an, per­pe­tu­um mobi­le.

Yves Decos­ter ist ein bel­gi­scher Künst­ler, der seit über 25 Jah­ren auf den Azo­ren lebt.
Für GREN­ZEN — das Pro­jekt hat er uns extra Text und Bild zur Ver­fü­gung gestellt. Ste­fa­nie Marek hat sei­nen nie­der­län­di­schen Text ins Deut­sche über­setzt.
Weil Yves mit sei­ner Kunst bereits vie­le Gren­zen über­wun­den hat und immer noch über­win­det, haben wir ihm einen eige­nen Bei­trag gewid­met, den Sie HIER fin­den.

Share

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


 

zurück zur Übersicht