GRENZEN Über­tre­ten

ÜBRI­GENS, ICH TRA­GE SCHWARZ. MEIN MANN IST GESTOR­BEN.

Elke Kotter-Riedel*, 35 Jahre, Diplom-Biologin, 2 Kinder

Seit ich Kin­der habe, ach­te ich mehr auf mich und neh­me Din­ge anders wahr. Frü­her war ich här­ter im Neh­men. Heu­te bin ich viel ver­letz­li­cher. Als ich mit mei­nem zwei­ten … →

BEI MIR FÄLLT KEI­NER MEHR DURCH

Prof. Dr.Ing. Theo Müller*, Universitäts­professor, 2 Kinder

Einer mei­ner Stu­den­ten hat­te die drit­te Nach­prü­fung nicht bestan­den und sich anschlie­ßend das Leben genom­men. Seit­dem fällt bei mir im letz­ten Ver­such kei­ner mehr durch.   *Name geän­dert